Unsere Dozenten

Brainman, Benjamin (Schulleiter)

Brainman, Benjamin (Schulleiter) 1959 geboren studierte Benjamin Brainman Klavier bei Prof. Altermann und absolvierte sein Studium mit Konzert- und Lehrdiplom mit Auszeichnung. Seine Schüler haben mehrere Preise bei „Jugend musiziert“ auf der Landes- und Bundesebene in Kategorien Klavier solo, Klavier vierhändig, Klavier und ein Streichinstrument und Klaviertrio gewonnen. Neben seiner Tätigkeit als Klavierlehrer und Leiter der Musikschule Schwalbach tritt er regelmäßig als Pianist auf, leitet den Mendelssohn Wettbewerb für junge Streicher und Pianisten, dirigiert und organisiert Musical-Aufführungen.

Instrumente/Kurse: Klavier

Adomnita, Angela

Adomnita, Angela

Instrumente/Kurse: Klavier, Musikalische Früherziehung, Instrumentenkarussell

Bauer, Daniel

Bauer, Daniel Herr Bauer unterrichtet Klavier in der Kulturscheune in Liederbach am Taunus.

Instrumente/Kurse: Klavier

Bieleit-Gahler, Claudia

Bieleit-Gahler, Claudia Musikpädagogin (Schwerpunkte „Rhythmik“ und „Inklusion“) Musiktherapeutin Bewegungspädagogin in Franklin-Methode® - Inhaltliche Schwerpunkte: Musik und Bewegung im Wechselspiel zueinander; Stimme als Instrument zum Sprechen und Singen; Improvisation mit Instrumenten und Material; Musik als universale Sprache bewegt alle Menschen, unabhängig von Alter, Nationalität und Fähigkeiten - Tätigkeit an der Musikschule: Lehrkraft an der Musikschule seit 2002; Aufbau der Eltern-Kind-Gruppen; Fachbereichsleitung „Musikalische Früherziehung“ seit 2007; Lehrkraft und Projektkoordinatorin im Kooperationsprojekt „ZusammenSpiel Musik“ mit der Georg-Kerschensteiner-Schule (zuvor „JeKi“ „Jedem Kind ein Instrument“); unterrichtet auch auf Französisch und Englisch; spielt verschiedene Blas- und Saiteninstrumente und Klavier - „Music Was My First Love“: nach abgeschlossenem In- und Auslandsstudium der Betriebswirtschaftslehre und Praxiserfahrungen in der Marktforschung - Rückkehr zu den Wurzeln: Musizieren mit Menschen; mehrjährige, berufsbegleitende Fortbildungen in „Elementare Musikerziehung“, „Rhythmische Erziehung“ und „Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung“; daneben Ausbildung zur Bewegungspädagogin in Franklin-Methode® und zur Musiktherapeutin

Instrumente/Kurse: Kooperationsprojekt ZusammenSpiel Musik

Brainman, Inna

Brainman, Inna 1958 geboren studierte Inna Brainman Klavier bei Prof. Schaub. Sie unterrichtet Klavier in Schwalbach und Bad Soden und hat große Erfahrung nicht nur mit Kindern und Jugendlichen, sondern auch mit Erwachsenen. Ihre Schüler haben mehrere Preise beim Mendelssohn Wettbewerb, Bach-Wettbewerb und „Jugend musiziert“ auf der Landes- und Bundesebene bekommen. Sie tritt häufig als Pianistin und im Klavierduo auf.

Instrumente/Kurse: Keyboard, Klavier

Brainman, Olga

Brainman, Olga

Instrumente/Kurse: MFE, Klavier

Brainmann, Sinaida

Brainmann, Sinaida

Instrumente/Kurse: Klavier

Christmann, Rodger

Christmann, Rodger Am 7. Juli 1951 in München als Sohn eines Jazzmusikers geboren beschäftigte sich Herr Christmann schon sehr früh mit Musik. Nach musikalischer Grundausbildung erhielt er im Alter von 10 Jahren Klavierunterricht. Später als Jugendlicher begann er Gitarre zu spielen und gründete seine erste Schülerband. In dieser Zeit entdeckte er seine Liebe zur Gitarre und schrieb seine ersten Lieder. Nach Beendigung des Studiums der Wirtschaftswissenschaft begann er 1974 mit dem Studium für Komposition am Frankfurter Dr. Hoch's Konservatorium bei Herrn Dr. Kracke sowie der klassischen Gitarre bei Jürgen Klatt. Weiterhin kamen noch 2 Jahre Gesangsausbildung und kürzere Workshops im bereich Jazz, Rock und Pop dazu. Seit 1978 unterrichtet Herr Christmann in der Musikschule Schwalbach die Fächer elektrische und akustische Gitarre sowie seit Ende der achtziger Jahre ebenfalls Keyboard. Auftritte mit seinen Schülern im Rahmen der Musikschule gehören ebenso zu seinem Repertoire, wie Auftritte mit seiner eigenen Band "Rodger Christmann", die zur Zeit mit zwei in England veröffentlichten CDs internationale Anerkennung findet.

Instrumente/Kurse: Gitarre, Keyboard

Do, Hyang Sook

Do, Hyang Sook Musikstudium im Fach Klavier an der Baekje Universität und an der JEI Universität in Südkorea, nach Beendigung dieses Studiums (vier Semester) zwei Jahre weitere Ausbildung an der Russischen Gnessin Institut, Klasse Malinina in Moskau, anschließend Studium im Fach Klavier an der Musikhochschule von Suwon mit dem Abschluss Bachelor of Musics, über 20 Jahre Unterrichtserfahrung, spielt außerdem Querflöte und weitere Instrumente.

Instrumente/Kurse: Klavier

Grodzenskaia, Inna

Grodzenskaia, Inna Inna Grodzenskaia stammt aus einer Musikerfamilie aus Minsk/Weißrussland. Schon während Ihres Studiums an der Fachschule für Musik und Kunst nahm sie an zahlreichen Wettbewerben als Solistin und Kammermusikerin teil. Seit März 1995 ist Inna Grodzenskaia als Klavier- und Keyboardlehrerin an der Musikschule Schwalbach tätig. Seit 1997 hat die Mutter eines Sohnes auch den Bereich Musikalische Früherziehung in Schwalbach übernommen. Ihr Schwerpunkt bei der Arbeit ist der Unterricht mit kleinen Kindern ab 5 Jahren, ein langsamer und spielerischer Einstieg in die Musikwelt durch Klavier- und Keyboardspielen. Beim Unterricht mit älteren Schülern und auch mit Erwachsenen legt sie großen Wert auf Improvisation und Liedbegleitung. Durch das Erlernen sämtlicher Akkorde/Harmonien wird auch der Weg für die Komposition und eigene Liedbegleitung frei. Ihr Ziel: Kreativ sein, Fantasie und Liebe zur Musik entwickeln, damit das Leben ein Stück schöner und vollkommener wird.

Instrumente/Kurse: Keyboard, Klavier

Harsanyi, Peter

Harsanyi, Peter

Instrumente/Kurse: Trompete

Horn, Lydia

Horn, Lydia

Instrumente/Kurse: Dirigentin

Ifraimov, Gennadi

Ifraimov, Gennadi

Instrumente/Kurse: Klarinette, Saxophon

Jung, Jungyun

Jung, Jungyun

Instrumente/Kurse: Gesang, Klavier, Keyboard, Blockflöte

Kalezic, Andrea

Kalezic, Andrea

Instrumente/Kurse: Klavier, Gesang, Musikalische Früherziehung, Instrumentenkarussell

Kim, Young-Min

Kim, Young-Min

Instrumente/Kurse: Violine

Lohr, Werner

Lohr, Werner Werner Lohr studierte an der Universität Mainz Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Anglistik und ist seit rund 45 Jahren als Jazzmusiker aktiv. Daneben besuchte er immer wieder Jazzkurse z.B. bei Joe Viera, Bart van Lier und Peter Herbolzheimer. Er trat auch bereits mit mehreren namhaften Jazzmusikern auf, unter anderem mit Ack van Rooyen, Jimmy Woode und Charly Antolini. Während seiner Tätigkeit als Musikredakteur und Moderator beim Hessischen Rundfunk moderierte er eigene Pop-, Rock- und Jazz-Sendungen und präsentierte über viele Jahre die öffentlichen Konzerte der hr-Bigband. Inzwischen ist er auch als Moderator für die Frankfurt Jazz Big Band tätig. Nach wie vor ist er in verschiedenen Bands im Rhein-Main-Gebiet auf den Instrumenten Posaune, Euphonium, Tuba und Geige zu hören. Für das Deutsche Tubaforum betreut er seit einigen Jahren organisatorisch die Jazz-Konzerte bei den internationalen Workshops an der bayerischen Musikakademie in Hammelburg und war auch bereits als Dozent mit dem Schwerpunkt Jazz-Improvisation bei regionalen Kursen des Tubaforums tätig. Entscheidende Impulse als Jazz-Tubist bekam er durch die amerikanischen Ausnahme-Tubisten Sam Pilafian und Marty Erickson, die er beim Deutschen Tubaforum als Dozenten kennenlernte.

Instrumente/Kurse: Posaune, Euphonium

Malik, Mussa

Malik, Mussa

Instrumente/Kurse: Saxophon, Klavier

Nagy, Zoltan Ferenc

Nagy, Zoltan Ferenc

Instrumente/Kurse: Klarinette, Saxophon

Ortiz, Leonel

Ortiz, Leonel

Instrumente/Kurse: Viola, Violine, Klavier

Ozaki, Toshinori

Ozaki, Toshinori Toshinori Ozaki begann seine Musikerlaufbahn als Gitarrist und war bereits 1981 Preisträger beim Kyushu-Gitarrenwettbewerb (Japan). Er studierte „Alte Musik“ an der Musikhochschule in Osaka mit Hauptfach Laute und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt bei Yasunori Immamura. 1998 schloß er mit dem Diplom ab. Toshinori Ozaki konzertiert in ganz Europa, Japan und Taiwan als Solist und Continuospieler bei bedeutenden Festivals und an wichtigen Spielstätten. Regelmäßige musikalische Zusammenarbeit verbindet ihn darüber hinaus mit namhaften Ensembles wie Camerata Köln, La Stagione Frankfurt. Unter Michael Schneider, dem Ensemble Seaven Teares mit Michael Schopper, L´arpa festante und seinen Ensembles Viaggio Musicale und Ensemble d4, mit denen er Opern- und Rundfunkproduktionen sowie CD-Einspielungen machte. Seine erste Solo-CD „Metamorphosen“ wird von ifo-record produziert.

Instrumente/Kurse: Gitarre, Laute

Quiroga, Francisco

Quiroga, Francisco Francisco Quiroga wurde 1979 in Santiago, Chile geboren. Er begann seine musikalische Ausbildung an der Escuela Moderna de Música, bei Eugenia Rodríguez. Anschließend hat Francisco an der Universidad de Chile bei Luis Orlandini studiert, wo er 2015 seinen Bachelor in Music Performance absolviert hat. 2017 zog Francisco Quiroga nach Deutschland, um bei dem weltbekannten deutschen Gitarristen Prof. Hubert Käppel sowohl an der Koblenz International Guitar Academy als auch an der Hochschule für Musik Mainz der Johannes Gutenberg Universität zu studieren, wo er 2020 den Master of Music abschloss. Danach widmete sich Francisco sowohl der Lehre als auch der Aufführung als Solist und als Kammermusiker. Bei seinem internationalen Debüt als Performer wurde Francisco mit dem 1. Preis bei der Miami International Guitar Competition ausgezeichnet und trat seitdem in Chile, Deutschland, USA, Thailand, Malaysia, Indonesien und auf den Philippinen auf. Francisco war auch Teil von Kammermusik Projekten wie dem Chilenischen Gitarrenensemble, mit dem er 2016 ihr zweites Album „Recinto de la Piedra“ aufnahm. Francisco spielt eine Gitarre vom Gitarrenbauer Elías Bonet Monné.

Instrumente/Kurse: Gitarre

Schaflinskaja, Olga

Schaflinskaja, Olga Olga Schaflinskaja unterrichtet an der Musikschule Schwalbach seit 2002 Querflöte. Sie besuchte in Odessa nach der Grund- und Mittelschule eine spezielle Musikschule von Prof. Stoljarsky für begabte Kinder mit dem Schulabschluss Fachrichtung Querflöte, Nebenfach Klavier. Ihr Studium absolvierte sie von 1998 - 2002 an der Staatlichen Hochschule A.W. Nezhdanowa, Odessa, mit dem Diplom und weiterhin an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst bei Professor Hanner Eppel. Von 1999 - 2001 ist Frau Schaflinskaja als Solistin in mehreren Orchestern aufgetreten und gab Konzerte in der Ukraine und in Deutschland. Auch nahm sie an einigen Musikwettbewerben erfolgreich teil.

Instrumente/Kurse: Blockflöte, Querflöte, MFE

Solorzano, Elena

Solorzano, Elena Nach Frankfurt am Main kam ich 2019, um im Wintersemester an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst meine künstlerische Instrumentalausbildung im Bachelorstudiengang Viola fortzuführen. Geboren wurde ich 1999 in Maracay, der Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Aragua, und begann im Alter von fünf Jahren Geige zu lernen. Als allgemeinbildende Schule besuchte ich von 2005 bis 2016 in meiner Heimatstadt das U.E.P. Colegio Academos. Parallel lief, ebenfalls in Maracay, meine musikalische Ausbildung. So war ich 2008 bis 2016 Schülerin der Escuela de Música Federico Villena. Seminare ermöglichten uns Proben mit José Antonio Abreu, dem Gründer des Orquesta Sinfónica de la Juventud Venezolana Simón Bolívar, mit Gustavo Dudamel und Christian Vasquez. An der Viola unterrichtete mich ab 2011 – bis zu meinem Wechsel nach Deutschland – Prof. María Cárdenas am Konservatorium Simón Bolívar. Parallel widmete ich mich 2011 bis 2014 dem Studium der Kammermusik am Musikkonservatorium von Aragua. Als Bratschistin durchlief ich 2005 bis 2018 mehrere Orchester im Rahmen des von Maestro Abreu begründeten nationalen Orchestersystems für Kinder und Jugendliche in Venezuela. Daraus ergaben sich für mich das Mitwirken auch in anderen Orchestern und Auftritte weltweit. Beispielsweise repräsentierten wir mit dem Nationalen Kinderorchester 2013 Venezuela bei den Salzburger Festspielen unter dem Dirigat von Simon Rattle. 2015 spielte ich im Siegfried Chamber Orchestra stellvertretend für Venezuela in New York und folgte der Einladung zur China-Japan-Tournee des Teresa Carreño Youth Orchestra. Ein Jahr später konnte ich mit dem Orquesta Sinfónica Simón Bolívar Europa bereisen, wir spielten in Barcelona, Toulouse, Luxemburg, London, Berlin, München, Köln und Essen. 2016 bis 2018 war ich Mitglied im Orquesta Sinfónica Teresa Carreño. 2018 wurde ich vom Orchester Encuentro eingeladen, das junge Menschen aus Amerika in Mexiko-Stadt zusammenbringt. Im selben Jahr war ich mit dem Nationalen Jugendorchester in Wien. Meisterkurse und Seminare/Workshops – im Zusammenhang mit diesen Orchesteraktivitäten und mit Festivalauftritten wie z. B. beim internationalen „Festival de Inverno de Campos do Jordão" (2017) und darüber hinaus – trugen ebenfalls zu meiner musikalischen Entwicklung bei: etwa unter der Leitung von Olga Tkachenko in Maracay (2012), Horacio Schaeffer und Peter Pas, beide 2017 in São Paulo (Brasilien), bei Gustavo Dudamel 2018 in Mexico-Stadt usw. Auch das Unterrichten gehört zu meinem Musikerleben, ebenso wie die entsprechende Ausbildung zu meinem Studium. Ich freue mich sehr, als Musiklehrerin bzw. Violin und Violalehrerin mein Wissen weitergeben zu können, damit möglichst viele die Kraft der Musik zu spüren bekommen. Über meinen Violaunterricht MUSIK hebt Grenzen auf! MUSIK bestimmt und bereichert mein Leben! Menschen für die Musik zu begeistern ist mein zentraler Lebensinhalt; Menschen zusammenzubringen und ihnen zu begegnen, ist meine Passion. Herzlich willkommen sind mir Schülerinnen und Schüler jedes Alters - vom Anfänger- bis zum Fortgeschrittenenniveau! Mein Violaunterricht beinhaltet • Einsicht in musikalische Zusammenhänge des Instruments und die Musikstile • Anwendung unterschiedlicher Gestaltungsmittel zur musikalischen Interpretation • instrumentaltechnische Übungen: - zur Violin/violahaltung, Bogenhaltung und Bogenführung - zu Lagenwechsel und Vibrato sowie einfacher Artikulation – legato, staccato/Dynamik, Auswendigspiel - zu Tonbildung und lntonation - zum Spiel in verschiedenen Lagen und zur Artikulation - zu den verschiedenen Bogenstricharten - zur Fingertechnik • Anleitung zur Entwicklung der Fähigkeit zum selbständigen Üben • als Zielsetzung die technisch wie musikalisch gleichermaßen befriedigende Wiedergabe von Musikstücken, auch im Auswendigspiel als Mittel freier musikalischer Entfaltung. • Ich stimme das Unterrichtskonzept jeweils auf die individuellen Voraussetzungen meines Schülers/meiner Schülerin ab. Neben dem klassischen Repertoire können wir je nach Vorliebe gerne auch dem Lernstand entsprechende Stücke anderer/moderner Musikstile erarbeiten.

Instrumente/Kurse: Viola, Violine

Tawa-Baffo, Ayumi

Tawa-Baffo, Ayumi

Instrumente/Kurse: Musikalische Früherziehung

Villeneuve, Léa

Villeneuve, Léa Léa Villeneuve stammt aus Frankreich und studiert Flöte bei Prof. Stephanie Winker und Prof. Stéphane Réty (HfMDK Frankfurt/Main und HfM Dresden). Sie war 3 Jahre Akademistin bei der Dresdner Philharmonie und ist regelmäßig als Aushilfe bei mehreren deutschen Orchestern wie dem WDR Sinfonieorchester angefragt und dürfe in Tournee in Europa und Asien mitwirken. 2018 gewann sie den 1. Preis beim "North International Music Competition" in Schweden. Außerdem ist sie mehrfache Jurorin im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Parallel bildet sich weiter im Bereich Psychomotoriktherapie und zeitgenössischem Tanz. Sie bringt das Körperbewusstsein in ihren Unterricht für Flötenschüler ein, um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen und den künstlerischen Ausdruck zu fördern.

Instrumente/Kurse: Querflöte

Voznyuk-Weißbrodt, Olena

Voznyuk-Weißbrodt, Olena Olena Voznyuk-Weißbrodt absolvierte Ihre Ausbildung an der Musikakademie in Lviv/Ukraine. Abschluss – Diplom als Lehrerin, Kapellenkünstlerin, Künstlerin des Kammerensembles. Seitdem war sie als Cellistin für das Opernorchester in Lviv, sowie an der dortigen Philharmonie engagiert. Sie hatte in dieser Zeit bei verschiedenen Auslandsaufführungen mitgewirkt. Nabucco, Carmen in Deutschland und der Schweiz sowie Turandot und Toska in Südkorea – Seoul - unter der Leitung des Italieners Carlo Palleschi. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in Deutschland, hat inzwischen geheiratet und ist Mutter zweier Kinder. Im Unterricht ist es wichtig für sie, neben der Weiterentwicklung auch die pure Freude an der selbstgespielten Musik zu vermitteln. Der menschliche Kontakt steht ganz oben. So wächst das gegenseitige Vertrauen. Über ihre Mitwirkung im Orchester der Gesellschaft der Musikfreunde bleibt sie weiterhin der Konzertpraxis verhaftet.

Instrumente/Kurse: Violoncello,

Zimmermann, Thomas

Zimmermann, Thomas

Instrumente/Kurse: Schlagzeug